Die Sache mit ...wissenschaftlich nicht erwiesen? - Wissen verdoppelt sich alle 7 Jahre!

Eigentlich sollte den meisten klar sein,  wie schnell Wissen - aber vor allem technisches Wissen - weiter entwickelt und erneuert wird! Was heute gilt, kann ganz schnell morgen nicht mehr richtig und gültig sein - und jeder will es dann ja schon vorher gewußt haben!

 

Der "Wissenschaftswahn"

Unser Wissen bzw. die Beweise der Wissenschaft werden dauernd erneuert und ändern sich ständig, verdoppelt sich alle 7 Jahre.  Was heute verlacht wird, ist morgen Normalzustand.  Wenn man heute noch nicht die Wirkung bioenergetiche Schwingungen messen kann, bedeutet das lediglich, dass man auf dem heutigen Stand der Technik noch nicht so empfindliche Geräte bauen kann - mit denen man eine Wirkung messen und nachweisen kann - morgen sieht es dann schon ganz anders aus und jeder will es dann schon vorher gewußt haben!

 

Im Oktober 2012 war ich auf einem sehr gut besuchten Vortrag von dem engl. Wissenschaftlers Prof. Rupert Sheldrake, der seine Ansicht der "morphogenischen Felder" weltweit publik gemacht hat. Es war ein sehr eindrucksvoller Abend: Die Aussagen von Rupert Sheldrake bestätigten nur, dass wir uns nicht so sehr auf die "etablierte Wissenschaft" verlassen können.

 

Er zählte am Anfang des Abends die 10 Dogmen des sogenannten modernen wissenschaftlichen Weltbildes auf, die es laut Sheldrake kritisch zu hinterfragen gilt.

Wer reinschnuppern möchte zu: "Der Wissenschaftswahn - Warum der Materialismus ausgedient hat": Wen es interessiert, kann hier lesen:  http://www.extremnews.com/berichte/wissenschaft/a9ad14219a7a872